Willkommen bei Linda Lehrhaupt

Achtsamkeit- Der Lotus in der Schale

Das Bild stammt von meinem Mann, Norbert Wehner. Ich hatte ihn gebeten etwas zu zeichen, um unsere Fähigkeit zu symbolisierien, inmitten unseres Alltags achtsam zu leben.
Die Symbolik des Lotus ist ein Hinweis auf die Fähigkeit, ein achtsames Leben in einer Balance aus Weisheit und Mitgefuhl inmitten unseres Daseins  (die große Schale des Lebens) zu führen. Wir müssen nicht über den fruchtbaren „Schlamm“ unseres Lebens hinaus wachsen, um achtsam zu sein. Vielmehr ist unser Leben, so reich an Freude und Schmerz, mal voller Leichtigkeit, mal voller Schwerigkeiten, der fruchtbarste Grund unseres Seins

 

WAS IST ACHTSAMKEIT?

Achtsamkeit bedeutet, sich dessen bewusst zu werden, was im gegenwärtigen Moment geschieht. Sie wird durch die Kultivierung einer inneren Haltung unterstützt, die so weit als möglich frei ist von Wertung und Beurteilung, und die mit Freundlichkeit und Offenheit unsere eigene Erfahrung wahrnimmt. In der Achtsamkeitspraxis öffnen wir uns bewusst unseren Gefühlen, Körperempfindungen, Gedanken, Reaktionen und Sinneseindrücken. Es handelt sich um eine grundlegende Haltung der Aufgeschlossenheit für das gesamte Spektrum unserer Erfahrungen – seien sie angenehm, neutral oder auch unangenehm. Es soll nicht etwas verändert oder erzeugt werden, sondern das, was ist, mit Wachheit, Neugier und Präsenz wahrgenommen werden.

Auch wenn wir gerade verschlossen, verstimmt und verärgert sind, können wir dies wahrnehmen und uns dadurch in Achtsamkeit üben. Das heißt, wir üben uns darin, alles, was uns begegnet, als Teil unseres Lebens wertzuschätzen. Deswegen müssen wir es nicht mögen. Doch selbst unsere Abneigung kann zur Übung der Achtsamkeit werden. Indem wir üben, wird die Achtsamkeit zunehmend zu einer Realität in unserem Leben.